Die Sache mit den Fachbegriffen und der Professionalität im Web

erstellt am: 21.07.2015 von Alex | Kategorie(n): Begriffe, Dienste | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Eine Sache, die mir schon lange immer wieder unangenehm auffällt, ist die völlig falsche Verwendung von Fachbegriffen im Bezug auf das „World Wide Web“ (auch „WWW“ oder oft, wie in diesem Artikel, „Web“ genannt), und das selbst von ausgebildeten oder selbsternannten „Profis“, die sich beruflich mit dem Web befassen und damit ihr Geld verdienen.

In diesem Artikel möchte ich daher zum einen einmal einige dieser Begriffe und ihre richtige Verwendung klären. Das wurde schon oft gemacht und ist an sich nichts Neues, ist aber notwendige Grundlage für einen anderen Punkt, den ich diskutieren möchte.

Dieser Punkt hat etwas mit Professionalität zu tun. Ich möchte die Frage aufwerfen, warum Menschen, die sich beruflich mit dem Web beschäftigen, offensichtlich oft keine Veranlassung sehen, Fachbegriffe korrekt zu verwenden, und das auch fast immer kritiklos durchgeht, ja, warum Kritikern sogar Prinzipienreiterei vorgeworfen wird, wenn sie die richtige Verwendung von Begriffen anmahnen und die falsche als unprofessionell bezeichnen. In keinem anderen technischen Beruf würde man das einem „Profi“ durchgehen lassen. Warum ist das beim Web anders? (mehr …)

Flattr this!

kurze URLs: Ein gefährlicher Segen?

erstellt am: 21.06.2015 von Alex | Kategorie(n): Dienste | Schlagwörter: , , ,

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 26. 10. 2008 in meinem allerersten Blog auf wordpress.com

Im Zuge meiner ersten Erfahrungen mit Twitter habe ich mich in den letzten Tagen vermehrt mit der Technologie beschäftigt, mit der sogenannte Kurz-URL-Dienste arbeiten. Mittlerweile gibt es verschiedene Anbieter, die die Möglichkeit bieten, normale, lange URLs zu kürzen und durch ein Format zu ersetzen, das ungefähr so aussieht: http://anbieter/code. anbieter ist dabei die Domain des Anbieters des Services, und der code steht für den codierten URL der Website. Diese Daten werden verknüpft mit dem richtigen URL in einer Datenbank gespeichert, sodass beim Aufruf des gekürzten URLs der richtige URL aufgerufen werden kann. Insbesondere bei Microblogsystemen wie Twitter sind kurze URLs sehr verbreitet, da man bei diesen Systemen nur wenige Zeichen zur Verfügung hat. Da bietet es sich an, stattdessen auf eine Webseite zu verweisen und dafür eine kurze URL (Short URL) zu verwenden.

So weit, so gut. Aber es gibt auch eine dunkle Seite bei kurzen URLs. Die Verwendung kurzer URLs birgt einige erhebliche Probleme: (mehr …)

Flattr this!

Die Informationsgesellschaft im Wandel vom „cogito ergo sum“ zum „curo cogitandum ergo sum“

erstellt am: 15.06.2015 von Alex | Kategorie(n): Dienste | Schlagwörter: , , , , ,

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 17. 8. 2014 in meinem privaten Blog.

Der Philosoph René Descartes hat 1641 den berühmten Satz „cogito ergo sum“, zu Deutsch „Ich denke, also bin ich“, zum Grundsatz seiner Philosophie des Geistes erhoben. Er schreibt in seinen Meditationes de prima philosophia „Da es ja immer noch ich bin, der zweifelt, kann ich an diesem Ich, selbst wenn es träumt oder phantasiert, selber nicht mehr zweifeln.“. Für Descartes ist also das eigene Denken und auch der Zweifel ein unumstößlicher Beleg für die eigene Existenz.

Auch in unserer Informations- und Kommunikationsgesellschaft sollte das eigentlich nicht anders sein. (mehr …)

Flattr this!

Social Media – Selfish Media

erstellt am: von Alex | Kategorie(n): Dienste | Schlagwörter: , , , , , , ,

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 2. 2. 2013 in meinem privaten Blog.

Dienste wie Facebook, Google+ oder Twitter werden zusammengefasst auch als soziale Netzwerke oder Social Media bezeichnet. Diese Begriffe suggerieren, dass dort eine Art von Gemeinschaft entsteht, innerhalb derer man sich austauscht, Inhalte miteinander teilt sich umeinander kümmert und miteinander kommuniziert, es also wirklich sozial im Sinne von gemeinschaftlich zugeht. Aber ist das wirklich so? (mehr …)

Flattr this!

Rant: Eine Website ist down – und die Welt dreht hohl?

erstellt am: 14.06.2015 von Alex | Kategorie(n): Allgemein, Dienste | Schlagwörter:

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 21. 10. 2013 in meinem privaten Blog angesichts einer Downtime von … You know who. 😉

Heute war eine Website – ich betone: eine – in diesem Web wohl für kurze Zeit down bzw. einiges funktionierte nicht richtig. Das Ergebnis?

Nein, nicht etwa Business as usual. Die online befindliche Menschheit dreht hohl. Es werden massenweise Tweets und Blog-Artikel zu diesem „Ereignis“ verfasst.

Sagt mal, Leute, geht’s noch? Habt ihr echt nix Besseres zu tun, als euch über den kurzen Ausfall einer einzigen Website in diesem Web zu ereifern? Wie abhängig seid ihr eigentlich schon von diesem … ach, ihr wisst doch sicher, wovon ich rede!

Denkt mal drüber nach! Echt jetzt!

Flattr this!

Was wir aus der Abschaltung des Google Readers lernen könnten – wenn wir denn wollten

erstellt am: von Alex | Kategorie(n): Dienste | Schlagwörter: , , , , ,

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 14. 3. 2013 in meinem privaten Blog.

Google hat bekannt gegeben, seinen RSS-Reader zum 1. Juli abzuschalten. Die Aufregung im Netz ist nun groß, weil viele User ihren Workflow bezüglich RSS auf diesem Tool aufgebaut haben. Sogar eine Petition mit mittlerweile fast 80.000 Unterzeichnern wurde eingereicht, um Google zur Rücknahme der Entscheidung zu bewegen.

Ich gebe offen zu, ich habe für die ganze Aufregung überhaupt kein Verständnis. (mehr …)

Flattr this!

|

Zum Menue Zum Inhalt